Twitter-icon.pngFacebook-Icon-Large.pngInstragram.pngPeriscope-1.0-for-iOS-app-icon-small.png

Gigography: 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018

Home.jpg Albums.jpg Lyrics.jpg
Forum Singles.jpg Radio.jpg Merchandise.jpg
Links.jpg Videos.jpg Articles.jpg

A Large Compromise - Intro.de, 21st October 2002

From MSPpedia
Jump to: navigation, search

September 2001. After the impacts from 11 September the Manic Street Preachers called off their tour. They wanted to concentrate on the Studioarbeit [studio work] and their Greatest Hits album. When one heard nothing more about the band for a long time, already the first separation rumors made themselves known.

[We now know Sean was about to be a Dad, that's all the explanation we needed]

September 2002. The Manics announced their Best Of "Forever Delayed" for 28 October. To this cause drummer Sean Moore gives telephone interviews.

Last year in September you should actually also tour in Germany, then you called off the journey however - also with the reason, to tackle a Best Of album. Many people thought at that time that the album would then come still in the same year.

Sean: Strictly speaking we wanted to actually make a break, which we had not gegoennt [given?] ourselves between "This Is My Truth" and "Know Your Enemy". We wanted to be with our families... After all which in the past year had occurred we could not even find a company, which wanted to insure our tour. For us the correct moment seemed to thus withdraw around us.

A "Best Of" works is untypisch [is untypical?] for a band like the Manic Street Preachers.

Sean: That is something, which we already planned for a long time. We always liked the concept that one has all the hits on CD... We wanted to actually take up [record?] two new pieces - and had at the end 14 new songs... We liked the conception that we make a record for the people, which normally buy no whole albums.

After 25 hits in England we regarded the project as a good idea. Additionally we wanted to concern that [?] before the record company arrives with the idea and publishes a 4 or 5 CD-Box. Also our contract designates such a "Best Of"... As an artist one has only limited influence on such stories. Finally the whole is thus a large compromise. We believe however that the "Best Of" is with the two new songs a good package.

Normally such projects do not go without differences between label and artists [the interviewer asks about the selection of the songs involved]

Sean: We had asked our fans on our web page to co-ordinate for their favourite track listing. In addition we have then selected two new songs which we thought that they fit.

The interviewer asks about their contract with Sony running out now they've had a "Best Of".

Sean: No, not at all. In the opposite, I believe [there are] still three Studioalben [studio albums] intended.

When did you actually write the new songs? I have read that one of the two was already developed at the time of "Know Your Enemy"?

Sean: That is correct. In addition, Door to The River however does not really fit [with] the other songs from that time, it was on the other hand too good, in order to be simply forgotten. We had also not completely finished processed [writing?] it at that time. We liked it however so we wanted to have it on the "Greatest Hits". Parallel to it we tried also the other songs to find exact, which would fit. We hope anyhow that we have now also enough for a new album.

That means that the other pieces of which you spoke at a later point in time will be published?

Sean: With "Know Your Enemy" for example we had 26 or 27 songs. The point, where we cannot do physically no more, comes sometime a conclusion line and start to select the best pieces [he means they'll draw a conclusion and choose the best songs from what they've recorded to go on the new album]

[the interviewer mentions that the fans also had a say on the set lists for the tour] How was the reaction? And there at the end were songs thereby which surprised you?

Sean: A few things actually surprised us. A good exercise is to be found out, what the fans want really... Which however really surprised us, was that many people [chose] "Stay Beautiful". We regarded that actually more as three and a half minutes of punk rock. The people seem to estimate the piece however much.

The interviewer asks about listening to the songs again in order to compile the Greatest Hits and what the experience was like.

Sean: On the whole that was fun. We heard the songs and exchanged anecdotes. With reflection one comes to beautiful moments and also to sad moments. And one thinks: those are some great singles [he's not short of confidence!!]

Are there already concrete plans for the time after the tour?

Sean: We will in any case go back into the studio and write further songs... one could count at the beginning of 2004 in such a way on a further record. Whereby also an amusing thing to plan so far ahead.

Then I think the interviewer asks if there'll be another single from the Greatest Hits.

Sean: We consider whether we should take "Motorcycle Emptiness". That was at that time not so large hit in Europe, which we would retrieve gladly.

[Nicky has already mentioned a "tweaked" Motorcycle Emptiness may be released but nothing's confirmed yet]

Sean then mentions Forever Delayed... "which is not on the album. A consideration is to publish as independent single"

You already had Singles, which were not on albums. That were at the respective points in time conscious decisions not to have on LPs. How does it feel then to have songs like "Masses Against The Classes" or "Theme From M*A*S*H" on an album?

Sean: Such a "Greatest Hits" album is in certain way a historical document [the next bit hasn't translated well] Around the fact we thought that it was good for the flow of the album to take these thereby drauf [to have them on the album?]

How will the Artwork look for the "Greatest Hits" album?

Sean: It will follow the style of "Everything Must Go". Very minimum, very much stylish. The idea with the whole thing is that we do not want people to pay out a lot of cash and receive little for it. Therefore it will also have a bonus remix album... A DVD will also be available containing all the videos. The videos were not available beforehand in this form and now it seems the correct point in time for it.

What was the last "Greatest Hit" album, which you bought?

Sean: I do not know any longer exactly. I think it was... Crowded House.

Are you sure that I may publish that?

Sean: [laughs] you can calmly. I find, Neil Finn is a mad songwriter.


Ein großer Kompromiss [21.10.02] September 2001. Nach den Anschlägen vom 11. September sagen auch die Manic Street Preachers ihre Tournee ab. In einer Erklärung hieß es, die Manics wollten sich auf die Studioarbeit und ihr Greatest Hits-Album konzentrieren. Als man dann aber lange Zeit nichts mehr von der Band hörte, machten sich schon erste Trennungsgerüchte breit. September 2002. Die Manics kündigen für den 28. Oktober ihr Best Of "Forever Delayed" an. Zu diesm Anlass gibt Schlagzeuger Sean Moore auch Telefoninterviews. Und kann dabei einige Dinge richtig stellen.

Letztes Jahr im September solltet ihr ja eigentlich auch in Deutschland touren, dann sagtet ihr die Reise aber ab - auch mit der Begründung, ein Best Of-Album in Angriff zu nehmen. Viele Leute dachten damals, dass die Platte dann noch im selben Jahr kommen würde.

Im Grunde genommen wollten wir eigentlich eine Pause machen, die wir uns zwischen "This Is My Truth" und "Know Your Enemy" nicht gegönnt hatten. Wir wollten bei unseren Familien sein. Wir hatten gedacht, dass uns ein "Greatest Hits" diese Zeit geben würde.

Zu der Zeit mutmaßten viele, als dann auch keine LP kam, dass es Spannungen in der Band gebe und du diese dann auch würdest verlassen wollen. Habt ihr davon was mitbekommen?

Wir sind schon so lange Thema in der Presse, da überrascht uns so etwas nicht wirklich. Nach all dem was im vergangenen Jahr passiert war konnten wir noch nicht einmal eine Firma finden, die unsere Tour versichern wollte. Für uns schien das also der richtige Moment um uns zurückzuziehen.

Ein "Best Of" wirkt so untypisch für eine Band wie die Manic Street Preachers.

Nun, das ist etwas, das wir schon seit langem geplant haben. Wir mochten immer die Vorstellung, dass man alle Hits auf einer CD hat. Besonders im Auto kann man die dann einfach reinlegen und hören. Das ist so bequem. Andererseits hatten wir ursprünglich überlegt, eine Pause einzulegen. In den vergangenen Jahren haben wir so viele Songs aufgenommen, da wollten wir mal eine Pause machen. Letztendlich ist es dann doch ganz anders gekommen. Wir wollten eigentlich zwei neue Stücke aufnehmen - und hatten am Ende 14 neue Songs. Eine Pause haben wir uns dann doch nicht gegönnt. Und zu guter Letzt mochten wir die Vorstellung, dass wir eine Platte für die Leute machen, die sich normalerweise keine ganzen Alben kaufen. Ein "Best Of" funktioniert da als Taster auf die LPs. Nach 25 Hits in England hielten wir das Projekt für eine gute Idee. Außerdem wollten wir das selbst angehen, bevor die Plattenfirma mit der Idee ankommt und so eine bekloppte 4-oder 5-CD-Box veröffentlicht. Auch unser Vertrag sieht so ein "Best Of" vor, da wären wir also ohnehin nicht drum rum gekommen. Als Künstler hat man ja eh nur begrenzten Einfluss auf solche Geschichten. Letztendlich ist das ganze also ein großer Kompromiss. Wobei wir aber glauben, dass das "Best Of" mit den beiden neuen Songs ein gutes Paket ist.

Normalerweise gehen solche Projekte nicht ohne Differenzen zwischen Label und Künstlern vonstatten. Inwieweit wart ihr denn zum Beispiel an der Auswahl der Songs beteiligt?

Wir hatten auf unserer Webseite unsere Fans gebeten, für ihr Lieblingstracklisting abzustimmen. Dazu haben wir dann zwei neue Songs ausgewählt von denen wir dachten, dass sie dazu passen.

Dass jetzt ein "Best Of" kommt heißt aber nicht, dass euer Vertrag mit Sony ausläuft?

Nein, gar nicht. Im Gegenteil, ich glaube es sind noch drei Studioalben vorgesehen. Das heißt wir sprechen hier noch von sechs, sieben weiteren Jahren.

Wann habt ihr die neuen Songs eigentlich aufgenommen? Ich habe gelesen dass einer der beiden schon zu Zeiten von "Know Your Enemy" entstanden ist?

Das stimmt. "Door To The River" passte aber nicht wirklich zu den anderen Songs von damals, war aber auch andererseits zu gut, um einfach vergessen zu werden. Wir hatten es damals auch nicht ganz fertig bearbeitet. Wir mochten es aber weiterhin dermaßen gerne, dass wir es auf der "Greatest Hits" drauf haben wollten. Parallel dazu haben wir auch die anderen Songs aufgenommen und versuchten genau den zu finden, der dazu passen würde. Wir hoffen jedenfalls, dass wir jetzt auch genug für ein neues Album haben.

Das heißt also, dass die anderen Stücke von denen du gerade sprachst jetzt in einem Safe liegen und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden?

Das kann ich mir gut vorstellen. Wenn diese Kampagne vorbei ist, werden wir mit den Aufnahmen auf jeden Fall weitermachen. Bei "Know Your Enemy" war es zum Beispiel so, dass wir irgendwann 26 oder 27 Songs hatten. Irgendwann kommt der Punkt, wo wir physisch nicht mehr können, einen Schlussstrich ziehen und anfängen, die besten Stücke auszuwählen.

Du erwähntest schon, dass ihr die Tracklist der CD von euren Fans habt mitbestimmen lassen. Für eure anstehende Tour habt ihr das ja auch gemacht. Wie war die Reaktion? Und sind da am Ende Songs dabei gewesen, die euch überrascht haben?

Ein paar Sachen haben uns tatsächlich überrascht. Es ist eine gute Übung herauszufinden, was die Fans wirklich wollen. So richtig weit auseinander war das Ergebnis dann auch nicht von unseren Schätzungen. Was uns aber wirklich überrascht hat, war, dass sich viele Leute "Stay Beautiful" gewünscht haben. Wir hielten das eigentlich mehr für dreieinhalb Minuten Punkrock. Die Leute scheinen das Stück aber sehr zu schätzen.

Ich vermute mal, dass ihr euch im Vorfeld der Zusammenstellung zu dritt zusammengesetzt habt, um alles noch einmal durchzuhören. Was war das für eine Erfahrung? Gab's Gänsehaut oder war das eher unangenehm?

Im Großen und Ganzen war das Spaß. Wir haben die Songs gehört und die eine oder andere Anekdote ausgetauscht. Bei der Reflexion kommt man an schöne Momente und auch an traurige Momente. Naja, und man denkt: das sind einige großartige Singles.

Gibt es denn schon konkrete Pläne für die Zeit nach der Tour?

Wir werden auf jeden Fall zurück ins Studio gehen und weitere Songs schreiben. Wenn man wir arbeitet und viewl Zeit ins Mixing steckt, dann könnte man mit einer weiteren Platte so Anfang 2004 rechnen. Wobei das auch eine komische Sache, so weit voraus zu planen.

Wird es denn noch eine zweite Auskopplung aus der "Greatest Hits" geben?

Wir sind uns da noch nicht so sicher. Zur Zit überlegen wir, ob wir "Motorcycle Emptiness" nehmen sollten. Das war damals kein so großer Hit in Europa, das würden wir gerne nachholen. Andererseites haben wir noch diesen Song "Forever Delayed" fertig aufgenommen, der nicht auf dem Album ist. Eine Überlegung ist, den als eigenständige Single zu veröffentlichen. Es gibt also ein paar Ideen, die aber noch nicht zu Ende gedacht wurden.

Ihr hattet ja schon Singles, die nicht auf Alben waren. Das waren zum jeweiligen Zeitpunkt bewusste Entscheidungen, die nicht auf LPs zu haben. Wie fühlt es sich dann an, Songs wie "Masses Against The Classes" oder "Theme From M*A*S*H" auf ein Album zu packen?

Nun, so ein "Greatest Hists" Album ist in gewisser Weise ja ein historisches Dokument. Darum dachten wir, dass es gut für den Flow des Albums sei, diese damit drauf zu nehmen. Und für die Leute, die die Singles damals nicht haben bekommen können, ist es nett. Ein Versuch, die daruas resultierende Frustration zu erleichtern.

Wie wird das Artwork zu dem "Greatest Hits" Album aussehen?

Nun, es wird sich an den Stil von "Everything Must Go" anlehnen. Sehr minimal, sehr stylish. Die Idee bei der ganzen Sache ist, dass wir nicht wollen, dass die Leute viel Geld ausgeben und letztendlich aber wenig dafür bekommen. Darum wird es als Bonus auch ein remixalbum geben. Das sind zwar alles bereits erschienene Mixe, der eine oder andere hat aber vielleicht ja nocht nicht alles. Eine DVD wird es auch geben, wo alle Videos drauf sein werden. Die Videos waren in dieser Form vorher nicht erhältlich und jetzt scheint dafür der richtige Zeitpunkt zu sein.

Was war das letzte "Greatest Hits" Album, das du gekauft hast?

Ich weiß nicht mehr genau. Ich denke es war... Crowded House.

Bist du sicher, dass ich das veröffentlichen darf?

[lacht] Ja, kannst du ruhig. Ich finde, Neil Finn ist ein toller Songwriter.

Autor: Michael Krumbein